Skip to main content

Drehkreuz

Unsere Drehkreuz-Einheiten sind für ein Coil-Handling bis zu einem Gesamtgewicht von max. 60 Tonnen ausgelegt.

Die Ein- bis Vier-Arm-Variante(n) können zum sicheren Aufnehmen bzw. Übergeben der Coils an die Anlagen-Peripherie verwendet werden. Auch die Nutzung der Drehkreuze als Pufferstation bzw. Zwischenlager für Coils, um beispielsweise den Zeitaufwand für das Coilhandling in dem entsprechenden Anlagenabschnitt zu reduzieren, wird in der Praxis vielfach für einen schnellen und sicheren Coilwechsel genutzt.

Die Drehkreuze bestehen aus einem massiven Grundständer, einer Drehverbindung sowie der Schwenkaufnahme mit den Ablagearmen, inkl. hochfester Verschleißauflagen zur schonenden Positionierung der Coiloberfläche.

Ihr Vorteil:

  • Einsetzbar für ein effizientes, schnelles und sicheres Coilhandling zur Steigerung der Anlagenproduktivität
  • Ausgelegt für ein Gesamtgewicht von max. 60 Tonnen
  • Erhältlich in verschiedenen Ausführungen – von Ein- bis Vier-Arm-Varianten
  • Durchdachte und zeitgemäße Sicherheitstechnik zum Schutz der Bediener
  • Optionales Sonderzubehör, wie die Separierung beim Handling von Mehr-Streifen-Coils, erhältlich
  • Sicherheitstechnik klassifiziert nach Performance Level D gemäß EN ISO 13849-1

Die Drehverbindung wird aufgrund der hohen Transportgewichte über einen elektrischen Getriebemotor angetrieben. Alle Arbeitspositionen haben eine hydraulische Sicherheitsabsteckung, um ungewollte Bewegungen bei der Aufgabe oder Abnahme der Coils auszuschließen. Der Motor kann wahlweise über einen Frequenzumrichter angesteuert werden, so dass mithilfe einer sensorischen Positionsabfrage eine geschwindigkeits- und zeitoptimierte Drehbewegung umgesetzt werden kann.

Sowohl die sensorgesteuerte Schleichfahrtfunktion des Drehkreuzes bei Personen bzw. Gegenständen innerhalb des Gefahrenbereichs als auch die hydraulische Sicherheitsabsteckung gewährleisten zu jeder Zeit den Schutz des Bedieners.

Ein besonderes Zusatz-Modul ist die Separierung beim Handling von Mehr-Streifen-Coils. Diese, im Tragarm integrierbare, stufenlose Vereinzelung der Coilstreifen, ermöglicht ein zeitoptimiertes Abnehmen der Streifen über C-Haken oder Bundhubvorrichtung. 

 

Alle sicherheitsrelevanten Funktionen werden mit zusätzlichen hydraulischen Sperrventilen ausgestattet, so dass mit dem erreichten Performance Level D eine hohe Zuverlässigkeit der integrierten Sicherheitsfunktionen, sowohl bei manueller Betätigung als auch automatisierter Einbindung in die Steuerung, realisiert wird. 

Bei der der Risiko-Bewertung für die mechanische und elektrische Integration der Einheit in ihr Anlagenkonzept sind wir Ihnen bei Bedarf gerne behilflich.

Das Drehkreuz kann auf Wunsch mit allen erforderlichen Sensoren, Ventilen und auf Klemmkasten verdrahtet ausgeliefert werden.


Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Serviceleistungen – wir haben die Antworten. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist jederzeit für Sie da!

 

Siegbert Plasger

Vertrieb Querteilscheren

Tel:     +49 5944 9301-130
Email:   siegbert.plasger@hpl-group.de